’Could you tell us how to create a Star-Child?’: Special Effects, Science Fiction und Publikumsreaktionen auf 2001: A Space Odyssey

Research output: Chapter in Book/Report/Conference proceedingChapter

Abstract

Die film- und medienwissenschaftliche Diskussion zum Thema Special Effects wird bisher von Fragen nach der Produktionsweise und technischen Realisierbarkeit dominiert. Im Rahmen einer derart technik- und produktionszentrierten Herangehensweise an das Phänomen bleibt das Verständnis der kulturellen Bedeutung von Special Effects in Film, Fernsehen und digitalen Unterhaltungsmedien auf die Ebene der industriellen Möglichkeitsbedingungen ästhetischer Erfahrung reduziert. Selten wird danach gefragt, welche „Effekte“ die Verwendung von Special Effects im individuellen Wahrnehmungsakt herstellen und was sie in den Augen des Publikums tatsächlich „speziell“ erscheinen lässt. Dieser Band versammelt theoretische Grundlagentexte zu einer Wirkungsästhetik der Special Effects und verbindet sie mit konkreten Fallstudien zur kulturellen Wahrnehmung und empirischen Publikumsrezeption in verschiedenen Mediengattungen von Film und Fernsehen bis hin zu Internet-Videos und Computerspielen.
Original languageEnglish
Title of host publicationSpecial Effects in der Wahrnehmung des Publikums
Subtitle of host publicationBeiträge zur Wirkungsästhetik und Rezeption transfilmischer Effekte
EditorsMichael Wedel
PublisherBerlin: VS Verlag
ISBN (Electronic)978-3-531-94212-4
ISBN (Print)978-3-531-17465-5
Publication statusPublished - 2016

Cite this