Der Proteinkinaseinhibitor Ceritinib macht Schutzwall von Krebszellen unschädlich

Research output: Contribution to journalArticle

Abstract

Zahlreiche Tumore umgeben sich mit dem Nukleosid Adenosin, was sie vor einer Attacke durch Tumor-reaktive Immunzellen schützt. Extrazelluläres Adenosin wird durch Dephosphorylierung von Adenosintriphosphat gebildet. Ein zentrales Enzym hierbei ist die Nukleosidtriphosphat-Diphosphohydrolase 1 (NTDase1). Eine Hemmung dieses Enzyms könnte eine wirksame Strategie zur Immuntherapie von Krebs sein. Jetzt hat eine deutsch-kanadische Forschergruppe unter 50 zugelassenen Proteinkinaseninhibitoren den Wirkstoff Ceritinib als effectiven Hemmstoff der NTDase1 idetifisiert. Ceritinib könnte somit die Basis für die Entwicklung potenter und selektiver NTDase1-Hemmstoffe sein.
Original languageGerman
Pages (from-to)549-550
Number of pages2
JournalNaturwissenschaftliche Rundschau
Volume75
Publication statusAccepted/In press - 30 Sep 2022

Cite this