Transgene Stammzellen reparieren die Haut eines todkranken Jungen

Research output: Contribution to journalArticlepeer-review

17 Downloads (Pure)

Abstract

Ein siebenjähriger Junge litt so schwer an der erblichen Hautkrankheit Epidermolysis bullosa, dass er schon über die Hälfte seiner Epidermis verloren hatte und sein Zustand lebensbedrohlich war. Mithilfe einer experimentellen Gentherapie gelang es Ärzten, seine gesamte Haut nahezu komplett zu ersetzen. Inzwischen ist der Junge vollständig geheilt und kann ein normales Leben führen.
Original languageGerman
Pages (from-to)87-88
Number of pages2
JournalNaturwissenschaftliche Rundschau
Publication statusPublished - 1 Feb 2018

Cite this